• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Kompetenzzentrum für Maschinelles Lernen an der Technischen Universität Dortmund gestartet

Mit dem „Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr“ (ML2R) ist es gelungen, einen von vier deutschen Knotenpunkten für Spitzenforschung und Transfer im Bereich der Künstlichen Intelligenz nach Nordrhein-Westfalen zu holen. Der Zuschlag vom Bundesministerium für Bildung und Forschung kam bereits im Herbst; am Mittwoch, 23. Januar, feierte das Kompetenzzentrum am Logistik Campus der TU Dortmund seinen Auftakt.

International renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gaben Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung und künftige Fragestellungen; Unternehmen der Region zeigten eindrucksvoll, wie sie die neuen Technologien schon jetzt erfolgreich einsetzen.

„Es ist eine besondere Auszeichnung für unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie für die gesamte Region, dass wir das Kompetenzzentrum an die Standorte Dortmund, Bonn und Sankt Augustin geholt haben“, sagte Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, zur Begrüßung. Gemeinsam werden die TU Dortmund, die Universität Bonn und die Fraunhofer-Institute für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin sowie für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund die Spitzenforschung vorantreiben. Sprecher des Zentrums sind Prof. Katharina Morik von der TU Dortmund und Prof. Stefan Wrobel von der Universität Bonn und dem Fraunhofer IAIS.
 

Ein Schwerpunkt des Zentrums ist das menschenorientierte Maschinelle Lernen. 

Nähere hierzu auf den Seiten des ML2R... 

Die vollständige Pressemeldung der TU Dortmund finden Sie hier.

 

 

 

 
Bilderläuterungen: Gruppenfoto: Auftakt des Kompetenzzentrums ML2R mit (v.l.) Prof. Christian Bauckhage (Universität Bonn), Prof. Michael ten Hompel (TU Dortmund, Fraunhofer IML), Prof. Katharina Morik (TU Dortmund), Prof. Stefan Wrobel (Universität Bonn/Fraunhofer IAIS), Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen), Prof. Ursula Gather (Rektorin TU Dortmund), Prof. Wolf-Dieter Lukas (Bundesministeriums für Bildung und Forschung). Roboter: Bei der Innovations-Show stellten sich Unternehmen aus der Region vor. Drohnen: Prof. Michael ten Hompel präsentierte Innovationen in der Halle des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik. Alle Fotos: Oliver Schaper/TU Dortmund

Zurück